Willkommen im alten Zerbst

Zerbster Heimatfest und Pferdemarktlotterie

Pferdemarktlotterielos

der ersten Pferdemarktlotterie 1878

Die Geschichte des Zerbster Heimatfestes, der Pferdemarktlotterie und des Reit- und Fahrturniers

1870

gründete sich in Zerbst der „Gewerbeverein“
1871
folgte mit einer weiteren Gründung der „Landwirtschaftliche Verein e.V. Zerbst.
Durch beide Vereine vorbereitet, begründete sich im Jahre 1878 die „Zerbster
Pferdemarktlotterie“. Mit den in den folgenden Jahren durchgeführten Augustmarkt
bildete sie stets eine Einheit bei der Durchführung. Sie sollte gleichzeitig für einen
Wettbewerb beim Verkauf von Tieren sorgen.
Am 21. August 1878 war die Gründung und „Erste Ziehung“ der Zerbster Pferdemarktlotterie verbunden mit dem Pferdemarkt. Der Schöpfer der Zerbster Pferdemarktlotterie war der Zerbster Kommissionsrat Hermann Zeidler, der als Generaldebiteur für die Lotterie auftrat.
24000 Lose kamen zum Einsatz. Lospreis 2 Mark.
Hauptgewinn war eine elegante Equipage (in Form eines Landauers) mit zwei edlen
Pferden. Der 2. Preis war ein Einspänner (Phae`ton) mit einem Pferd und elegantem Geschirre.

Pferdemarkt um die Jahrhundertwende

1885
5. Zerbster Pferdemarktlotterie mit 30000 Losen. Lose wurden restlos verkauft.Der Zerbster Gewerbeverein tritt von der Teilnahme an der Lotterie zurück.
1914 bis 1925
keine Lotterie infolge des 1. Weltkrieges und der Zeit danach durchgeführt.
Unmittelbar vor der 34. Ziehung am 21. August 1914 die zur Verlosung bestimmten
Pferde wegen des Krieges beschlagnahmt.
Bemühungen des damaligen Kreisdirektors Dr. Friedrich Türcke zur
Wiederdurchführung der Pferdemarktlotterie während der Inflationszeit blieb
erfolglos.

Programm

zum Reit- und Fahrturnier 1932

1930
Zerbst wurde das Wort „Lotterietage“ geboren. Es fand ein großes Schaubild „Der Brautzug Katharina der Großen“ statt, dazu wurde die Sekretärin des Landrates
kostümiert. Vor der Orangerie noch ein großes Bild „Grenadiere des Alten Dessauer“.
Abends war eine große „Illumination“ vor der Stadthalle statt.
Gleichzeitig mit der Zerbster Pferdemarktlotterie fand das 1. Reit – und
Fahrturnier durch Initiative des Kreisdirektors Friedrich Türcke statt. Es wurde erkannt, dass Lotterie und Reitturnier nur im Schlossgarten stattfinden kann. Dazu wurde
festgelegt, dass die Gewinnausstellung in der Reithalle stattfindet, die Pferde stehen alle im Marstall und geritten wurde auf der heute noch bekannten Reitwiese vor dem Schloss zum Kiekinpott hin.
Es gab 70000 verkaufte Lose.
1931
Landrat Friedrich Türcke bemängelt, dass sich die Nazis überall hineinhängen. „Esmacht keinen Spaß mehr in Zerbst!“ Im November des Jahres musste er sein Amt verlassen, weil er kein Mitlied der NSDAP wurde.

1947
1. Nachkriegslotterie und Ausstellung „Unsere heimische Wirtschaft“ Eine Leistungsschau des Kreises Zerbst. Auf dem großen Werbeplakat steht:
„49. Pferdemarktlotterie“, Zeitraum 23. bis 27. August 1947, Lospreis 2,50 DM,
20000 Lose, 1. Preis ein Ackerwagen, 2. Preis eine tragende Färse. Die Ziehung
erfolgte im Marx-Engels-Haus (heute Villa Musik) statt. Die Gewinnausstellung in der
Grundschule 3 auf der Schlossfreiheit. Der Gewinn der Ausstellung wurde zur
Wiederherrichtung der beim Angriff beschädigten Stadthalle benutzt.
1949
20. bis 23. August – 1000- Jahrfeier der Stadt Zerbst.
die 51. Zerbster Pferdemarktlotterie fand statt. Es wurden 50000 Lose verkauft.
Erstmals erklingt zur Feier nach der Zerstörung der Stadt, die Glocke vom Nikolaiturm
wieder. Der 1. Preis war ein Zuchtbulle. Lospreis = 3,- DM.

Die "fünfte Jahreszeit" für Zerbster

das Zerbster Heimatfest naht...hier 1958 vor der Konsum Grossgaststätte "ZUR GROSSEN QUELLE"! Ein beliebter Treffpunkt für jung und alt! Das Heimatfest beginnt immer am letzten Sonntag im Juli und endet am darauffolgenden Sonntag mit einem großen Abschlußfeuerwerk. Mehr dazu in der Rubrik ----> Originale ----> Das Zerbster Heimatfest oder einfach auf das Bild klicken!

1953
Erstmals findet eine „Augustveranstaltung“ in Form des heutigen Heimatfestes statt.Es ist eine Seite der Zerbster Volkstimme vorhanden, welche ein „Heimatfest“ veröffentlicht. Mit vielen Veranstaltungen und einem Abschlussfeuerwerk findet es um den 12. August statt.
Es ist die Geburt des 1. Zerbster Heimatfestes.
1958
6. Heimatfest vom 9. 8. bis 18.8. (Plakettenverkauf) Die Eröffnungsveranstaltung fand bei herrlichem Wetter im Freien auf der Reitwiese statt.
57. Pferdemarktlotterie – Ziehung am 18.8. in der Stadthalle.
Gewinnausstellung im Kulturraum des Rathauses. Hauptgewinn: 1 PKW Wartburg.
3000 Sach- und Lebendgewinne.
Sonntag, 17.8. Großes Reit- Spring- und Fahrturnier. Jagdspringen Klasse„S“.

Heimatfestplakette von 1957

1961
Heimatfest der Stadt Zerbst sollte vom 13. bis 21. August stattfinden.
60. Jubiläumspferdemarktlotterie, 1. und 2. Hauptgewinn = 2 PKW Trabant.Ziehung in der Stadthalle.
Heimatfest und die Pferdemarktlotterie wurde abgesagt infolge des Ausbruches der Maul- und Klauenseuche in der Langen Straße.
Auch das Reit- und Fahrturnier fand nicht statt. Die Pferdemarktlotterie fand jedoch statt.

Plakette von 1970

1972
19. Heimatfest vom 12.8. bis 21.8. mit Erinnerung an 25 Jahre DTSB.
72. Pferdemarktlotterie Es wurde durch ein Neuererkollektiv der Stadtverwaltung ein neues Ziehungssystem eingeführt!
1982
29.Heimatfest vom4.8. bis 7.8. = es wurde auf Weisung von Partei und Regierung nur 4 Tage festgelegt. Großes Aufregen der Zerbster.
1984
31. Heimatfest vom 3.8. bis 11.8. wieder 8 Tage lang aufgrund der Eingaben der Zerbster.

Plakette von 1990

1990
37. Heimatfest Heimatfestprogrammheft wurde erarbeitet durch Gewerbeamt der Stadt in Person von Helmut Hehne, Bernd Köhler und Friedrich vom Museum. Es wurde hierbei die Fortsetzungsnummer 35.
Heimatfest benutzt.(falsch)
Heimatfestbutton wurde hergestellt, Eintritt zum Heimatfestgelände war für Erwachsene = 5,- DM, Kinder 1,50 DM.
1997
44. Heimatfest vom 25.7. bis 4.8. Erste Nennung eines Heimat- und Schützenfestes
2005
52. Zerbster Heimatfest und Schützenfest vom 29. Juli bis 8.8. 2005104. Pferdemarktlotterie – Ziehung in der Stadthalle am 8.August 2005
49. Zerbster Heimatfestturnier vom 5. bis 7. August 2005
Veranstalter: Reit- und Fahrverein „St. Laurentius“ Zerbst e.V. mit der
Landesmeisterschaft im Vierspännerfahren.

Zerbster Heimatfest 1929 Aufführung des Traditionsvereins Dessau vor der Orangerie

Zur wieder durchgeführten Zerbster Pferdemarklotterie
Von Karl Schreck im Jahre 1947 anlässlich der wieder durchgeführten Augustlotterie

Schon auf der Höhe steht das Jahr,
und in den Tagen sonnenklar
wird neue Nahrung, neues Brot,
bald ist vorbei die größte Not
bald sind wir dieser Sorge bar.

Und schneller schlägt der Menschen Herz
vergisst all Ungemach und Schmerz,
es muss ja wieder besser werden
und leichter auf die alten Erden,
der Segen reift uns allerwärts.

Der Hauptgewinn 1958

der 57. Pferdemarktlotterie wieder ein "Wartburg"

Auch vorwärts geht es spät und früh
mit unserer Augustlotterie.
Wenn mehr als mancher glaubt und ahnt
wird schon gestaltet und geplant
gelacht, wenn`s nicht gelingt.

Wer hinter die Kulissen guckt,
die Lose werden schon gedruckt
die Kommission mit frohem Sinn,
find immer netteren Gewinn,
Wenn`s da nicht in den Fingern juckt.

Los der Pferdemarktlotterie 1994

Um auch mal indiskret zu sein,
mit einem variablen Schwein
ist unsere Lotterie begabt.
Wer`s kriegt hat eben Schwein gehabt.
Nun sagt mal, soll das noch nichts sein?

Und wenn die Ausstellung ganz groß,
passt auf, die Sache wird famos,
bald wie zur guten alten Zeit.
Mal ohne Sorge, ohne Streit,
zieh`n wir zum Rummel los.

Los der 95. Pferdemarktlotterie

Ein Jeder braucht mal solchen Tag,
es stärkt den Glauben allgemag.
Das macht die Seele frei,
darum herbei, herbei!
Herbei zum großen Tag.

Das wird `ne Völkerwanderung,
mit Recht, die Sache hat ja Schwung.
Damit zu Fuß nicht alles wetzt,
sind Sonderzüge eingesetzt.
So kommt denn Alt und Jung.

Die Zerbster Pferde-Lotterie

Postkarte von 1898 zur Gewinnausstellung der Pferdemarktlotterie im damaligen Gasthof "Zum rothen Adler" Am 21. August 1878 war die Gründung und „Erste Ziehung“ der Zerbster Pferdemarktlotterie verbunden mit dem Pferdemarkt. Der Schöpfer der Zerbster Pferdemarktlotterie war der Zerbster Kommissionsrat Hermann Zeidler, der als Generaldebiteur für die Lotterie auftrat. 24000 Lose kamen zum Einsatz. Lospreis 2 Mark. Hauptgewinn war eine elegante Equipage (in Form eines Landauers) mit zwei edlen Pferden. Der 2. Preis war ein Einspänner (Phae`ton) mit einem Pferd und elegantem Geschirre.

47. Pferdemarkt-Lotterie-Los

von 1938

Zerbster Heimatfest 1960

Großes Zelt

Das waren noch Preise!

Viele Attraktionen und Veranstaltungen lockten viele Besucher aus Nah und Fern, so wird auch wie eh und je für das leibliche Wohl gesorgt sein. Ein Bier für 40 Pfennige wird man dann aber vergebens suchen. Die Aufnahme stammt aus den 80er Jahren. Marlies Solle und Jutta Riebe versorgten alle Durstigen mit Bier und Faßbrause, bzw. alle Hungrigen mit Leberwurstbrötchen.

So ging Heimatfest in den 80er Jahren!

Jung und alt, groß und klein treffen sich dann wieder zum gemeinsamen Bummel durch den Schloßgarten.

Eine Oldtimer-Modenschau Anfang der 80er Jahre

während des Heimatfestes.

Das Heimatfest in den 80'ern

Ein Zerbster Heimatfest-Original:

Eintänzer Günter Träger bei einem seiner Auftritte in den 80ern.


www.karneval-megastore.de